produktion_grill

Verband mit Geschmack

Der Barbecue Industry Association Grill (BIAG) e.V. steht für Qualität, Sicherheit und Gesundheit und für über 20 Jahre Kompetenz!
Gegründet wurde der BIAG im Jahr 1986 als „Interessenverband Holzkohle-Grillen“im FMI Fachverband Metallwaren und verwandte Industrien e.V. (FMI) in Düsseldorf.

Aufgrund der zunehmenden Globalisierung (z.B. Mitglieder aus verschiedenen europäischen Ländern) wurde der Verband im Jahre 2006 selbständig und um noch besser die gestiegenen spezifischen Anforderungen der Mitglieder erfüllen zu können, wurde am 23. November 2010 in Wattwil /CH der Name BIAG Barbecue Industry Association Grill e.V. beschlossen.

Eingetragen im Registergericht Hanau. Zu den Zielen des BIAG e.V. zählt insbesondere die Steigerung der Grill- und Barbecuesicherheit, sowie der Qualität. Technische Mindestanforderungen spielen dabei eine ebenso große Rolle wie der Unfall- und Gesundheitsschutz.

Wer sich als Käufer für normierte – das heißt DIN-EN oder TÜV- und LGA zertifizierte – Produkte entscheidet, soll die Sicherheit haben, dass dieses Gerät einwandfrei funktioniert, dass die verwendete Anzündhilfe gefahrlos und sauber anzündet, und dass auch die Sicherheit bei der Verwendung von dem jeweiligen Energieträger, wie Holzkohle, Gas und Elektro gewährleistet ist.

Vor allem muss gewährleistet sein, dass die Speisen immer ruß- und rauchfrei und vor allem gesund gegart (gegrillt) werden. Deshalb eschäftigt sich der BIAG u.a. auch nach wie vor mit Normungen auf deutscher und europäischer Ebene, um für Grillgeräte, Anzündhilfen, für Energieträger wie Holzkohle, Gas und Elektro hohe Verbraucher-Qualitätsanforderungen festzuschreiben.