Grillen als ganzjähriges Vergnügen liegt weiter im Trend

Grillen entwickelt sich mehr und mehr zum kulturellen Ereignis und wird zum Ganzjahrestrend. Die einfache Formel:

Outdoor Living als Trend und Grillkultur beeinflussen sich gegenseitig positiv. Verbraucher wollen „draußen“ Spaß haben und sind bereit, für eine qualitativ hochwertige oder individuelle Ausrüstung auch mehr Geld auszugeben.

Grillen + Familie + Freunde = Lebensfreude!

Die vom BIAG für das Jahr 2011 prognostizierten Umsatzzahlen wurden dabei erheblich übertroffen. Für Grillgeräte, Brennstoffe und Grill-zubehör sind in Deutschland annähernd 1,1 Milliarden Euro ausgegeben worden. 2/3 der Umsätze entfallen dabei auf Grillgeräte. Der Grillholzkohlemarkt – einschließlich Grillholzkohlebriketts – ist inzwischen auf rund 1 Million Tonnen in Europa angewachsen!

Die Grillbranche zeichnet sich weiterhin durch hohe Innovationskraft aus, die für das Branchenwachstum entscheidend war und auch weiter sein wird.

Fast alle namhaften Grillhersteller führen 2012 „farbige“ Grills (Farb-Linien) in ihrem Programm. Grillgeräte nicht mehr nur in Edelstahl sondern in den Vereinsfarben der Fußball-, Handball – oder Eishockey-Mannschaft, in knalligem Pink, feurigem Rot oder edlem Schwarz oder in einer Edelstahl/farbig Kombination.

Farbige Grills sollen noch mehr Spaß und Individualität beim Grillvergnügen garantieren. Die Palette der Außenküchen / Gartenküchen / Outdoorkitchen wird ergänzt um sogenannte Built-In-Geräte. Bei diesen Einbaugeräten lässt sich die Umgebung individuell gestalten. So kann die Grillanlage auch dem Look der Gartenmöbel angepasst werden.

Holzkohle und Grillbriketts machen schnelles Vorglühen und langes Durchglühen möglich. Die hohen Standards der Gas- und Elektro-grillgeräte sind konsequent weiterentwickelt worden, Keramikgrills und Pelletgrills sowie Mulitfunktionsgeräte (zB mit Pizzafunktion) runden die Palette ab.

Dabei steht für die im Barbecue Industry Association Grill (BIAG) e.V.zusammengeschlossenen Hersteller die Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher immer im Vordergrund. Produktsicherheit durch ständige Qualitätskontrollen, die Einhaltung der Sicherheitsstandards, Gewährleistung und ein effizientes After-Sales-Management sind für die Mitglieder nicht nur selbstverständlich sondern der Weg auf dem sie das Vertrauen der Verbraucher gewinnen.

Die Mitglieder des Barbecue Industry Association Grill (BIAG) e.V. stehen hinter der von der Barbecue Industry Association Grill e.V. initiierten Kampagne: “RICHTIG GRILLEN IST GESUND”. Auf der Internetseite

http://www.richtig-grillen-ist-gesund.de

wird die interessierte Öffentlichkeit über alles Wissenwerte zum Thema gesundes Grillen aufgeklärt. Grillen ist die gesündeste Garmethode; bei richtigem Grillen besteht keinerlei Gesundheitsrisiko.

Das BIAG Trendforum liegt in dem aus dem letzten Jahr bekannten Grillpark zwischen Halle 5 und 6. Im Grillpark wird der BIAG ein Blockhaus mit Veranda beziehen und dort die Veranda-Gespräche mit Experten über interessante Themen rund um das Thema Grillen führen. Weitere Attraktionen des Grillparks sind die Praxisfläche für Produktvorführungen und ein Biergarten.

Wenn sich im September 2012 die grüne Branche in Köln zur Spoga + Gafa 2012 trifft, um Kontakte zu knüpfen, Eindrücke zu sammeln, Neuheiten zu entdecken, Inspirationen zu finden und Ideen auszutauschen wird auch der Barbecue Industry Association Grill (BIAG) e.V. mit seinem Trendforum vertreten sein und  die Trends seiner Mitglieder für die kommende Saison präsentieren.

Das BIAG Trendforum liegt im Grillpark zwischen Halle 5 und 6. Dort wird sich der BIAG in einem Blockhaus mit Veranda präsentieren und mit Experten Veranda-Gespräche über interessante Themen rund um das Thema „Grillen“ führen.

norbert l. jedrau                                                           irmgard noack
- geschäftsführer -                                                    – pressesprecherin -